Sonderreihe „Reformation“

Luther (c) NFP
Luther (c) NFP

Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 zeigen VISION KINO und die Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen der SchulKinoWochen ein Filmprogramm zum Themenfeld „Reformation“. Die hierfür ausgewählten Filme beschäftigen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit historischen und theologischen Grundlagen reformatorischen Denkens und dem Einfluss des Protestantismus auf westliche Gesellschaften.

LUTHER – Ab Klasse 7
Eric Tills Historienfilm LUTHER erzählt die Reformation und das Wirken Martin Luthers als Heldengeschichte. Der Film zeigt Ausschnitte des historischen Verlaufs der Reformation und findet mit den 95 Thesen gegen den Ablasshandel und dem ausbrechenden Bauernkrieg seine Höhepunkte.

STORM UND DER VERBOTENE BRIEF – Ab Klasse 7
Antwerpen im Jahre 1521: Der 12-jährige Storm flieht vor der Inquisition, nachdem er die Druckplatte eines verbotenen Briefes von Martin Luther aus der Druckerei seines Vaters gerettet hat. Dieser wurde verhaftet und soll nun auf dem Scheiterhaufen hingerichtet werden. Wem kann Storm trauen und wie soll er seinen Vater aus dem Kerker befreien?

DEFA-Kurzfilmprogramm „Reformation“ – Ab Klasse 9
Martin Luther, Thomas Müntzer, Lucas Cranach: Drei DEFA-Filme rund um die Reformationszeit betrachten das Leben und revolutionäre Wirken in einer Epoche der sozialen Umwälzung. Die besonderen gesellschafts-politischen Produktionsbedingungen der Filme ermöglichen einen neuen Blick auf das Themenfeld Reformation.

bpb