SchulKinoWochen Berlin 2017 – vom 13. bis 24. November

SchulKinoWochen Berlin

Bildung durch bewegte Bilder

Wenn sich im November in über 30 Kinos der Stadt der Vorhang für das Filmprogramm der SchulKinoWochen öffnet, verwandeln sich Berliner Lichtspieltheater in Bildungsstätten! Vom 13. bis zum 24. November 2017 haben alle Berliner Schulen zum vierzehten Mal die Gelegenheit, einen Teil des Unterrichts in die Kinos zu verlegen, um über Filmwelten in wertvolle Erfahrungsräume einzutauchen, mediale Ausdrucksformen zu vertiefen und Lehr- und Lerninhalte durch filmische Stoffe zu erschließen.

In über 200 Vormittagsvorstellungen wird dazu ein auf alle Jahrgangsstufen, Fächer und lehrplanrelevante Themen abgestimmtes Programm aus aktuellen Spiel-, Animations- und Dokumentarfilmen präsentiert. Auch Filmklassiker sind mit dabei.

Zahlreiche Filme werden durch Kinoseminare begleitet oder durch Filmgespräche gerahmt, in denen Schülerinnen und Schüler Hintergründe zu den Filmen erfahren und mit Filmschaffenden und Fachexpertinnen- und experten ins Gespräch kommen können. Umfassende pädagogische Begleitmaterialien unterstützen zudem die Vor- und Nachbereitung des Kinobesuches und für Lehrkräfte bieten die SchulKinoWochen Fortbildungen an.

Das Programm der SchulKinoWochen 2017 wird voraussichtlich Ende August 2017 auf der Webseite bekannt gegeben.

Über die Partner

Die SchulKinoWochen Berlin sind eine Veranstaltung der Vision Kino gGmbH – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit der JugendKulturService gGmbH, gefördert von der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, und werden in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, dem Spatzenkino, dem KINDERFILM Berlin e. V. und weiteren Partnern realisiert. Die SchulKinoWochen werden unterstützt vom Medienforum der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und dem Bundesverband Jugend und Film.

VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek, sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen.