Hinweise für Ihren Kinobesuch

Die SchulKinoWochen Berlin werden kontinuierlich ausgewertet. Hierfür werden jedes Jahr Kinos und Lehrkräfte mit Hilfe von Fragebögen zum Projekt befragt. Dabei dabei eingetroffenen und auf Verbesserungsvorschlägen basierenden Praxistipps sollen einen möglichst reibungslosen Veranstaltungsablauf garantieren und das Kino als Ort des Lernens bzw. die SchulKinoWochen als Bildungsangebot festigen – denn Vorführungen im Rahmen der SchulKinoWochen sind Unterrichtszeit!

Bei Rückfragen steht Ihnen das Projektbüro der SchulKinoWochen Berlin gerne zur Verfügung.

Bezahlung

  • Bitte sammeln Sie das Eintrittsgeld Ihrer Schüler*innen im Vorfeld Ihres Kinobesuchs ein. Wechseln Sie Kleingeld in Scheine.
  • Bezahlen Sie die Gesamtsumme für Ihre Klasse(n) am Veranstaltungstag an der Kinokasse.
  • Informationen zu den Preisen finden Sie im Serviceteil unter Eintrittspreise.
  • Ein bargeldloser Zahlungsverkehr ist nicht in allen Kinos möglich. Informieren Sie sich hierzu bitte im Vorfeld Ihres Kinobesuchs direkt bei Ihrem Kino vor Ort.

Pünktlichkeit

  • Die in Ihrer Anmeldebestätigung angegebenen Filmstartzeiten sind verbindlich.
  • Bitte finden Sie sich rechtzeitig im Kino ein (ca. 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn, mit Thekeneinkauf ggfs. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn)
  • Sorgen Sie bitte auch dafür, dass sich Ihre Schüler*innen rechtzeitig im Kinosaal einfinden, damit die Filmvorführung pünktlich beginnen kann und diese nicht durch ein Zuspätkommen Ihrer Klasse(n) gestört wird.

Sitzordnung

  • Erkundigen Sie sich im Kino vor Ort, ob eine Reservierung von Sitzblöcken / Sitzreihen für Ihre Klasse möglich/vorgesehen ist.
  • Sorgen Sie bitte ggfs. selbst dafür, dass Ihre Schulklasse „geordnet“ die Sitzreihen belegt, sich nicht wahllos im Saal verteilt und Sie als Gruppe zusammen sitzen. (Stichwort: Aufsichtspflicht und Disziplin im „Klassenzimmer Kinosaal“)
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Schüler*innen in ausgebuchten Vorstellungen keine Plätze mit Rucksäcken o.ä. belegen.

Vorstellungen mit Filmgesprächen

  • Wenn Sie eine Vorstellung mit Filmgespräch, Kinoseminar oder anderweitiger Begleitaktion besuchen, geben Sie bitte bei der Anmeldung an, ob Sie mit Ihrer Klasse daran teilnehmen möchten.
  • Bitte planen Sie bei einer Teilnahme an einem Filmgespräch ca. 30-45 Minuten mehr Zeit ein.
  • Aus Respekt vor den geladenen Gästen (Filmschaffende, Fachexpert*innen, Filmpädagog*innen), die zum Teil ehrenamtlich ins Kino kommen und sich auf die Gespräche mit dem jungen Publikum vorbereiten, bitten wir darum, bis zum Ende des Filmgesprächs zu bleiben. Gerne geben wir ggf. Angaben zu Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit an die Moderator*innen weiter.
  • Bei Fragen zum (zeitlichen) Ablauf des Filmgesprächs kontaktieren Sie bitte das Projektbüro der SchulKinoWochen Berlin unter 030-23 55 62 18.

Hausordnung

  • Die Hausordnungen der Kinos sind auch während der SchulKinoWochen zu beachten.

Aufsichts- und Haftungspflicht

  • Die Lehrbeauftragten übernehmen bei minderjährigen Teilnehmer*innen die volle Aufsichts- und Haftungspflicht.
  • Die Aufsichtspflicht der begleitenden Lehrkräfte schließt auch die Verantwortung für die Disziplin ihrer Gruppe während der Veranstaltung ein. Die Besucher*innen sind für die von ihnen verursachten Schäden haftbar.
  • Verlassen Sie während der Filmvorführung nicht den Saal und weisen Sie Ihre
    Schüler*innen bitte auf angemessenes Verhalten hin.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Schüler*innen im Anschluss an die Vorstellung ihren Müll entsorgen.

Probleme, Beschwerden, Ideen

  • Ist etwas während der Veranstaltung schief gelaufen oder war etwas besonders gelungen? Lob und/oder Kritik nehmen wir jederzeit gerne unter berlin@schulkinowochen.de sowie telefonisch unter 030-23 55 62 18 entgegen.

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen allen Klassen einen spannenden und nachhaltigen Kinobesuch!