2040 – Wir retten die Welt!

2040 - Wir retten die Welt! (c) Universum
2040 - Wir retten die Welt! (c) Universum

Dokumentarfilm, Australien 2019, Regie: Damon Gameau, 92 min – ab Klasse 5

>> Kino im Klassenimmer: Der Film steht als Online-Stream oder DVD zur Verfügung

Es ist noch nicht zu spät

Düstere Zukunftsszenarien gibt es viele, aber helfen sie uns weiter? Der australische Schauspieler und Filmemacher Damon Gameau versucht es mit einem anderen Ansatz. Er macht sich auf die Suche nach Menschen, die Lösungen für ökologische Probleme entwickeln, etwa für die Energieversorgung, die Mobilität oder die Gestaltung von Innenstädten. Aus Ideen, die bislang erst im Kleinen realisiert werden, formt der Dokumentarfilmer eine große Vision für eine lebenswerte zukünftige Welt.

Der Film ist als Botschaft an Gameaus Tochter Velvet angelegt: Interviews mit Kindern aus allen Teilen der Welt lassen diejenigen zu Wort kommen, deren Zukunft auf dem Spiel steht. Humorvolle Visualisierungen veranschaulichen die ökologischen Herausforderungen und mögliche Handlungsansätze diesen zu begegnen. Damon Gameau gelingt so ein erstaunlich optimistischer Film über eine bedrohte Welt, der einer breiten Zielgruppe viel Diskussionsstoff bietet.
Faktenbasiertes Träumen nennt Autor und Regisseur Damon Gameau seine Visionen der Welt im Jahr 2040, denn die selbstgestellte Bedingung für die Entwicklung seiner Utopie lautet, dass die Lösung für Probleme bereits heute existieren muss. Schließlich zeigt Gameau in sehr kurzweiligen Spielszenen mit ihm selbst und seiner Frau als gealterte Protagonist*in, wie Tochter Velvet 2040 lebt und sich wundert, wie sorglos man noch vor 20 Jahren mit den endlichen Ressourcen der Erde umgegangen ist.

Der Film läuft im Programm Wissenschaftsjahr 20 I 21 – Bioökonomie.

Für das Gespräch am Donnerstag,  dem 19.11. um 10.00 Uhr im Capitol Dahlem und am Donnerstag, den 26.11. um 10.00 Uhr im Kino im Planetarium Prenzlauer Berg ist ein*e Fachexpert*in zum Thema zu Gast.

Begleitmaterial zum Film:

FilmTipp von VISION KINO

Unterrichtsmaterial zum Film

In 8 Videoclips spricht Agrarökonom Prof. Martin Banse über den Film und Bioökonomie