Coronavirus: Aktuelle Informationen

(c) SKW Berlin
(c) SKW Berlin

06.11.2020

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

es ist soweit: Unser Ersatzangebot ist online!

Es besteht aus Filmsichtungsmöglichkeiten für das Klassenzimmer oder Home-Schooling, Anregungen für den Unterricht und digitale Einführungen, Nachbereitungen und Interviews.

Herzliche Grüße,
Lisa Haußmann & Laura C. Zimmermann


03.11.2020

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

schweren Herzens, aber guten Gewissens möchten wir Sie wissen lassen, dass die Durchführung der SchulKinoWochen Berlin im Kino dieses Jahr nicht möglich ist.

Der Teil-Lock-Down im November betrifft auch die Durchführung der SchulKinoWochen. Durch die Schließung der Kinos für Publikumsverkehr können keine Veranstaltungen im Kino durchgeführt werden. Nicht nur die Projektoren stehen still, auch das Personal ist nicht vor Ort und kann nicht arbeiten. Das ist einer von vielen Gründen. Auch die Möglichkeit einer Verschiebung ist diskutiert worden, aber nicht möglich oder nicht flächendeckend – und damit für alle Schulen und Kinos gleichberechtigt – umsetzbar.

Ihre Anmeldung müssen Sie nicht stornieren.

Für uns ist und bleibt das Kino die Lieblings-Schnittstelle zwischen Film und Bildung. Damit wir aber trotz der gegenwärtigen Einschränkungen die Filmbildung Ihrer Schüler*innen stärken können, haben wir ein alternatives Angebot für Schulen erarbeitet, das wir in den nächsten Tagen vervollständigen und Ihnen zur Verfügung stellen.

Fast alle Filme aus unserem Programm können wir Ihnen und Ihren Schüler*innen im Klassenzimmer oder auch im Home-Schooling gegen eine ähnliche Gebühr wie unser Eintrittspreis im Kino oder kostenlos zur Verfügung stellen. Begleitende Materialien zur Sichtbarmachung des Kulturorts Kinos, Videobotschaften von Gästen und Kinobetreiber*innen und unsere digitalen Einführungen werden den Kinobesuch dieses Jahr ersetzen müssen. Dieses Ersatzangebot werden wir nun finalisieren und Ihnen Ende der Woche in einer E-Mail und auf unserer Webseite präsentieren können. Bis dahin bitten wir Sie um Geduld.

Filmgespräche können, insofern der von Ihnen gebuchte Film im Ersatzangebot enthalten ist, mit Zustimmung von Ihnen und Ihren Schulleitungen sowie der Referent*innen in die Schule verlegt werden. Auch hierzu melden wir uns gesondert und individuell, Sie brauchen also vorerst nicht tätig werden.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement für die Filmbildung und Ihre zahlreichen Anmeldungen trotz herausfordernder Rahmenbedingungen.

Herzliche Grüße,
bis bald,
Lisa Haußmann & Laura C. Zimmermann


Berlin, 02.11.2020

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

bitte beachten Sie: Da das Team der SchulKinoWochen aktuell aus dem Home-Office arbeitet, können Ihrerseits leider keine Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder unsererseits Rückrufnummern eingesehen werden. Wir bitten Sie ggf. um einen erneuten Anruf oder eine Nachricht per Mail. Wir melden uns badmöglichst bei Ihnen zurück.


Berlin, 29.10.2020

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

nun haben sich die Ereignisse die vergangenen Tage wieder überschlagen und die neuen Bund-Länder-Beschlüsse betreffen auch die Durchführung der diesjährigen SchulKinoWochen Berlin.

Wir prüfen derzeit die Situation und warten auf Umsetzungen des Senats, der voraussichtlich am Sonntag beraten wird, sowie Entscheidungen der Senatsschulverwaltung hinsichtlich der heutigen Einordnung der Schulen in den Corona-Stufenplan und Ansagen unserer Förderer. Deshalb müssen wir Sie um einige Tage Geduld bitten, bis wir Ihnen neue Informationen zukommen lassen können.

Wir werden uns in der kommenden Woche bei Ihnen melden. Bis dahin können wir Ihnen zusagen, dass keine Stornierungskosten auf Sie zukommen werden. Individuelle Stornierungen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht erforderlich.

Für den Fall, dass Präsenzveranstaltungen im Kino nicht durchführbar sein werden, finalisieren wir aktuell unser Ersatzangebot, das wir vorbereitet haben. Dieses würde u.a. die Möglichkeit beinhalten, ausgewählte Filme im Klassenzimmer oder Home-Schooling zu sichten.

Wir hoffen Sie und Ihre Klassen bleiben gesund.

Herzliche Grüße
Ihr Team der SchulKinoWochen Berlin
Lisa Haußmann & Laura Caterina Zimmermann

 


Informationen zur Planung Ihres Kinobesuchs unter Corona-Bedingungen

Die nach wie vor dynamische Infektionsentwicklung erfordert eine flexible Veranstaltungsorganisation. Nachstehend informieren wir Sie über diesjährige Planungs- und Veranstaltungsabläufe. Alle Veranstaltungen werden unter Einhaltung der aktuell geltenden Schutz- und Hygieneregeln durchgeführt.

Termine: Auf unserer Webseite www.schulkinowochen-berlin.de finden Sie alle aktuellen Termine. Diese werden sukzessive erweitert.

Wunschvorstellungen: Sie haben keine passende Vorstellung im Programm gefunden? In Berlin macht eine vielfältige Kinolandschaft verhältnismäßig kurze Wege zu den Kinos möglich. Gerne organisieren wir Ihnen eine Vorstellung zu Ihrem Wunschfilm oder im Kino Ihrer Wahl. Melden Sie sich unter Angabe möglicher Termine, Uhrzeiten, Spielstätten und Filme bei uns.

1 Klasse = 1 Anmeldung: Bitte achten Sie darauf, dass in diesem Jahr nur Anmeldungen pro Klassenverbund / Kohorte möglich sind. Wenn Sie einen Kinobesuch für mehrere Klassen / Kohorten buchen möchten, melden Sie bitte die einzelnen Klassen getrennt an oder kontaktieren uns telefonisch.

Anmeldungen sind in diesem Jahr für alle Veranstaltungen nur bis einschließlich 30. Oktober 2020 möglich.

Klassenliste für Kontaktdatenspeicherung: Um im Falle eines Infektionsgeschehens die Kontaktpersonen nachvollziehen zu können, müssen Kinos die Kontaktdaten der Besucher*innen speichern. Bitte bringen Sie am Veranstaltungstag eine Liste mit den Namen aller anwesenden Schüler*innen und Begleitpersonen sowie den Kontaktdaten Ihrer Bildungseinrichtung mit. Diese Liste wird unter Verschluss aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet.

Sofern Kinos dem Projektbüro der SchulKinoWochen Berlin eigene Vorlagen zur Anwesenheitsdokumentation vorgelegt haben, werden diese den Lehrkräften bei der Anmeldebestätigung zugesandt und stehen ebenfalls in den entsprechenden Kinoprofilen zum Download bereit.

Hier können Sie auch eine Vorlage „Kontaktformular zu Anwesenheitsdokumentation“ herunterladen.

Filmgespräche & Begleitprogramme: Filmgespräche finden in diesem Jahr in kleinerem Rahmen statt. Unsere Filmpädagog*innen halten den Mindestabstand zu allen Schüler*innen ein und moderieren ausschließlich von der Bühne.

Workshops: Unsere Workshops finden dieses Jahr ausschließlich in Schulen statt und werden individuell abgesprochen. Der Besuch der Referent*innen muss von Ihrer Schulleitung genehmigt sein.


Am Veranstaltungstag im Kino

Gemeinschaftliches Erleben erfordert immer – aber ganz besonders in diesen Zeiten – ein solidarisches Miteinander. Für einen reibungslosen Ablauf bitten wir Sie und Ihre Schüler*innen folgende Punkte zu beachten:

Ankunft & Einlass

  • Der Aufenthalt im Kassen- und Foyerbereich ist jeweils erst ab 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich. Ein Einlass nach Veranstaltungsbeginn ist nicht möglich. In einzelnen Kinos werden bei der Anmeldung konkrete Einlasszeiten vergegen.
  • Wir organisieren zeitversetzte Startzeiten und begrenzen die Zuschauer*innenzahl im Kino und in den einzelnen Sälen.
  • Die Hygienevorschriften und Wegleitsysteme der Kinos sind zu beachten, ggf. sind Seiten- und Hinterausgänge beim Verlassen des Saals zu nutzen.
  • Bitte bachten Sie, dass die Nutzung der Toiletten nur für wenige Personen gleichzeitig möglich ist.

Gemeinsam – aber mit Abstand
Klassen, die in der Schule ohne Einhaltung des Mindestabstands und ohne Mund-Nasen-Schutz zusammenkommen, bilden eine Kohorte und können – analog zum Musterhygieneplan der Schulen und zum Corona-Stufenplan – auch im Kinosaal ohne Mindestabstand nebeneinandersitzen.

Klassen werden – je nach Saalarchitektur – in geschlossenen Reihen oder Blöcken platziert. Zwischen zwei Klassen wird ein Mindestabstand von 2 Reihen bzw. 4-5 Plätzen eingeplant.

  • Jede Klasse bleibt unter sich. Zu allen anderen ist Abstand zu halten.
  • Zugewiesene Sitzplätze müssen eingehalten werden.

Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
Mit dem Betreten der Kinos sind Schüler*innen und Begleitpersonen ebenso wie Filmpädagog*innen und Gäste verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

In Klassen- oder Kohorteninternen Vorführungen kann der Mund-Nasen-Schutz am Sitzplatz abgenommen werden, sofern die Schüler*innen auch im Unterricht gemäß des Corona-Stufenplans keinen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. In Vorführungen an denen verschiedene Klassen / „Kohorten“ teilnehmen, ist automatisch auch am Sitzplatz ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Kartenzahlung
Wir bitten Sie nach Möglichkeit an der Kinokasse mit EC-Karte zu zahlen. Informationen zu den Bezahlmöglichkeiten der einzelnen Spielstätten finden Sie im Serviceteil unter Kinos

Stornierungen und Absagen
Grundsätzlich gilt bei den SchulKinoWochen Berlin eine zehntägige Stornofrist.

Bei kurzfristigen Quarantänisierungen von Klassen, „Kohorten“ oder Schulen werden wir im Einzelfall Lösungen suchen, bei denen Ihnen keine Kosten entstehen. Schulinterne Entscheidungen (z.B. Absage von Wandertagen oder Exkursionsverbote) bitten wir spätestens bis 10 Tage vorher mit der Schulleitung getroffen zu haben, um die Stornofrist einhalten zu können. In jedem Fall ist eine offizielle Absage per Mail oder Telefon notwendig (außer bei berlinweiten Einschränkungen).

Sollte es zu kurzfristigen berlinweiten Exkursionsverboten, Schul- oder Kinoschließungen kommen, fallen die Veranstaltungen aus, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Hygiene- und Verhaltenshinweisen.


Coronabedingte Zusatzangebote

Digital erweitertes Begleitprogramm: Die SchulKinoWochen fördern eine umfassende Filmbildung, die nicht erst im Kino anfängt und auch nicht aufhört, wenn das Licht im Saal wieder angeht. In einer Zeit, in der wir Kinosäle nicht bis auf den letzten Platz füllen können und die Teilnahme an Filmgesprächen begrenzt ist, erweitern wir unsere Begleitangebote um digitale Einführungen und Interviews mit Gästen.

Ersatzangebote: Für den Fall erneuter Kino- oder Schulschließungen werden wir für alle Klassenstufen Ersatzangebote für den Unterricht im Klassenzimmer und im Home-Schooling zur Verfügung stellen.

 

Bei Unklarheiten, Rückfragen oder Problemen freuen wir uns, Ihnen jederzeit weiterhelfen zu können! Sie erreichen uns telefonisch unter 030 – 23 55 62 18 oder per Mail unter berlin@schulkinowochen.de