Der Fall Mäuserich

Der Fall Mäuserich (c) Koch Films
Der Fall Mäuserich (c) Koch Films

Spielfilm, Niederlande 2016, Regie: Simone van Dusseldorp, 80 min – ab Klasse 1

>> Kino im Klassenimmer oder Home-Schooling: Der Film steht als Online-Stream zur Verfügung

Ein kunterbunter Freundschaftsfilm mit Sachunterricht-Themen

Meral ist gerade mit ihren Eltern in die Stadt umgezogen. Sie ist aufgeregt und freut sich auf ihr neues Zimmer. Aber da wohnt ja schon jemand! Meral entdeckt eine kleine Maus, die sie sofort ins Herz schließt und der sie den Namen „Piepiep“ gibt. In der neuen Schule steht direkt ein Aufenthalt im Landschulheim an. Natürlich will Meral mitkommen! Und weil sie erst einmal neue Freund*innen finden muss, nimmt sie zur Sicherheit Piepiep mit. Der Maus wird es im Wald bestimmt gefallen, schließlich ist das der natürliche Lebensraum von Tieren. Doch im Wald lauern auch Gefahren. Zumindest für kleine Mäuse.

Gemeinsam mit Meral und ihren neuen Freund*innen erkunden wir den Kreislauf des Lebens. Dazu gehört auch der Tod, der am Beispiel der Maus Piepiep, die von einer Eule gefressen wird, kindgerecht und behutsam, aber dennoch realistisch und ehrlich erzählt wird.  Mit Nahaufnahmen von Waldtieren wird der Wald als Lebensraum erfahrbar gemacht. Darüber hinaus ist DER FALL MÄUSERICH ein wunderbarer Freundschafts-Film. Alltägliche Freuden und Herausforderungen in Freundschaften werden ausführlich verhandelt und beispielhaft gelöst: Wie sinnvoll ist ein Freundschaftsvertrag? Wieso sind manche Menschen so fürchterlich arrogant und dann plötzlich richtig gute Freund*innen? Auch die nötige Portion Musik fehlt im Film nicht, denn er bietet Musicaleinlagen, die textlich den Vorgang der Geschichte zusammenfassen und auf eine unterhaltsame Art und Weise begleiten.

Begleitmaterial zum Film:

Unterrichtsmaterial zum Film

Digitale Einführung zum Film mit Filmvermittlerin Lina Paulsen