Filme sehen – Filme hören

Afons Zitterbacke (c) X-Verleih AG
Afons Zitterbacke (c) X-Verleih AG

Inklusive Filmvorführung mit offener Audiodeskription + Filmgespräch

Wenn wir gemeinsam im Kino sitzen, erleben wir alle ein und dieselbe Vorführung, aber jede und jeder erlebt ihren oder seinen ganz eigenen Film. Filme entstehen  in den Köpfen der Zuschauer*innen. Wir verweben dort visuelle und auditive Eindrücke, verknüpfen diese mit unserer Wahrnehmung von Welt und Selbst und  verbinden eine Geschichte mit unseren eigenen Gefühlen. Für blinde und sehbehinderte Kinogänger*innen unter uns wird die Bilderwelt eines Films dabei mit sogenannter Audiodeskription als Hörfilm erlebbar gemacht.

Wie entsteht ein solcher Hörfilm? Wie machen Audiodeskriptionen Sichtbares hörbar? Und was braucht eine gute Filmbeschreibung?

Rund um die Vorführung von ALFONS ZITTERBACKE – DAS CHAOS IST ZURÜCK von Mark Schlichter dreht sich einen Vormittag lang alles um den Hörfilm! Im Anschluss an die Filmvorführung mit offener Audiodeskription sind zwei Hörfilmautorinnen zu Gast im Kino. Sie erzählen, wie Hörfilme produziert werden und beantworten die Fragen der anwesenden Schüler*innen. Eingeführt und moderiert wird die Veranstaltung von der FBW-Jugend Filmjury Berlin, die sich im Vorfeld mit der Produktion von Hörfilmen und der Textsorte Audiodeskription genauer befasst hat.

Die Hörfilmautorinnen

Anke Nicolai ist seit 1997 als Produzentin, Ausbilderin und Expertin für Audiodeskription in den Bereichen TV/Kino/Theater/Oper/Museum tätig. In Zusammenarbeit mit TV-Sendern und der FFA hat sie Standards für Audiodeskriptionen entwickelt. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach mit dem Deutschen Hörfilmpreis ausgezeichnet.

Roswitha Röding ist seit 1999 als Autorin und Redakteurin für Audiodeskriptionen tätig und arbeitet dabei u.a. an der Erstellung von blindengerechten Hörfassungen für Filme, Opern, Theater, Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten mit. Darüber hinaus organisiert sie regelmäßig Hörfilmveranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek.

Die Moderator*innen

Die FBW-Jugend Filmjury ist ein bundesweites Projekt zur Förderung der Film- und Kinokultur. Schüler*innen ab 10 Jahren bewerten vor Kinostart Filme nach ihren eigenen Kriterien und sprechen Altersempfehlungen aus. Unter den zehn bundesweiten Jurys ist in Berlin eine Jury mit 12 Mitgliedern etabliert. Weitere Infos: www.jugend-filmjury.com

KinoWochentagDatumUhrzeitFilmExtrazu GastFassungzur Anmeldung
CineStar Original & IMAX im SONY CenterDo14.11.10:00Alfons ZitterbackeMit FilmgesprächMit GastHörfilmautorinnen Anke Nicolai und Roswitha Röding, Moderation: FBW-Jugend Filmjury Berlinmit ADzur Anmeldung

Eine gemeinsame Veranstaltung mit