Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

In der Autowerkstatt hat der Computer den Schraubenschlüssel als wichtigstes Werkzeug längst abgelöst. Aber wie wird es in Zukunft sein? Vielleicht so: Ein Roboter nimmt die Schadensmeldung entgegen, bestellt Ersatzteile und plant die Werkstattzeiten. Den übrigen Papierkram erledigt ein vollautomatisiertes Büro. Wo bleiben in diesem Szenario die Menschen?  Welche neuen Aufgaben und Berufe entstehen? Im Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft geht es darum, die Antworten der Forschung auf diese und viele weitere Fragen für möglichst viele Menschen erfahrbar zu machen.

Mit unserer Filmauswahl zum Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft unterstützen wir auch in diesem Jahr die Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit und unterstützen den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft.

FILME AUS DEM PROGRAMM
Die Filme BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU, HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN  und WORK HARD – PLAY HARD ermutigen die Zuschauer*innen, über vertraute Berufsbilder hinauszudenken und fordern dazu auf, die eigene Rolle in der Arbeitswelt von morgen zu hinterfragen.

BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU

Klasse 4-6
Der 13-jährige Hiro Hamada ist gemeinsam mit dem Medizinroboter
Baymax einem Dieb auf der Spur. Mit Witz und Action erzählt
der Film von der Beziehung zwischen Mensch und Maschine. Eine
Hommage an den kreativen Erfindergeist von Technikfreaks.
Mit Filmgespräch am 21.11. um 09.30 Uhr im Kino Central mit
Fachexpertin
Dr. Claudia Ermel von der TU Berlin.

HIDDEN FIGURES – UNERKANNTE HELDINNEN

ab Klasse 9
Der Film erzählt vom Aufstieg dreier schwarzer Mathematikerinnen,
die zu Beginn der 1960er Jahre in den USA für die NASA tätig sind
und zeigt, wie sich Arbeitswelten durch rassistische und sexistische
Zugangsbarrieren selbst beschränken können.
Mit Filmgespräch am 20.11. um 09.30 Uhr im Kino Central mit
Fachexpertin
Inka Greusing von der TU Berlin.

WORK HARD – PLAY HARD

ab Klasse 11
Der Dokumentarfilm erkundet neue Arbeitswelten und fragt dabei
nach Strategien und Mechanismen, die das Arbeitsleben in einer
technisierten und digitalisierten Welt optimieren und vorantreiben
sollen. Mit Filmgespräch am 19.11. um 10.15 Uhr im CineStar Treptower
Park mit Fachexpertin Dr. Luiza Olos von der FU Berlin.

 

Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit und unterstützen den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft.