Florian Opitz (System Error)

FlorianOpitz (c) LennartBrede

Regisseur

zu Gast bei System Error am Donnerstag, 22.11. um 12.15 Uhr im filmkunst 66 in Charlottenburg
und am Dienstag, 27.11. um 10.00 Uhr im CinemaxX Potsdamer Platz

Florian Opitz (geb. 1973) ist Filmemacher, Autor und Journalist und hat an den Universitäten Heidelberg und Köln Jura, Geschichte, Psychologie sowie Englische und Amerikanische Literaturwissenschaften studiert. Seit 1998 hat Opitz zahlreiche preisgekrönte Dokumentationen und Dokumentarfilme für verschiedene europäische Sender und das Kino gedreht. Er gibt an verschiedenen Hochschulen Seminare zum Thema Dokumentarfilm.  Für sein erfolgreiches Kinodebüt Der Große Ausverkauf wurde er 2009 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Opitz zweiter Kinofilm Speed. Auf der Suche nach der verlorenen Zeit  war 2012 einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme im Kino. Das gleichnamige Buch wurde im gleichen Jahr beim Goldmann Verlag veröffentlicht.  2015 wurde Opitz für seine TV-Dokumentation Akte D – Die Macht der Stromkonzerne erneut mit dem Grimme-Preis für Buch und Regie ausgezeichnet. Opitz’ dritter Kinofilm System Error kommt 2018 bundesweit in die Kinos und ist bereits in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2018.