Kaddisch für einen Freund

Kaddisch für einen Freund (c) fabrfilm verleih

Spielfilm, Deutschland 2011, Regie: Leo Khasin, 93 min, ab Klasse 8

Vermeintlich unversöhnliche Feinde

Aufgewachsen in einem palästinensischen Flüchtlingslager im Libanon hat der 14-jährige Ali von klein auf gelernt, „die Juden“ zu hassen. Seine Familie ist gerade erst in eine Wohnung in BerlinKreuzberg gezogen, als er bemerkt, dass direkt über ihnen ein Jude wohnt. Die arabischen Freunde seines Cousins fordern von Ali als Mutprobe, in die Wohnung des verhassten „Feindes“ einzubrechen und ihm eine Lektion zu erteilen. Doch Ali wird erwischt und bei der Polizei angezeigt. Der Einbruch und die Zerstörungsorgie, die Ali mit seiner Clique in Alexanders Wohnung anrichten, verschärfen nicht nur die Probleme Alis und seiner von Abschiebung bedrohten Familie, sondern auch die Lage des 84-Jährigen: Wegen angeblich drohender Verwahrlosung will ihn das Sozialamt in ein Altersheim einweisen. Opfer und Täter vereinbaren einen Deal: Wenn Ali ihm hilft, seine demolierte Wohnung wieder in Ordnung zu bringen, zieht Alexander im Gegenzug die Strafanzeige zurück. Aufeinander angewiesen, wandeln sich anfängliche Distanz und Vorurteile in Interesse, gegenseitigen Respekt und ehrliche Freundschaft. Doch als Alexander die anstehende Gerichtsverhandlung
nicht verhindern kann, keimt in Ali der einstige Hass wieder auf…

Leo Khasin zeigt in seinem vielfach preisgekrönten Film überzeugend, wie die beiden ungleichen Protagonisten aus ihren gewohnten Rollen ausbrechen und sich trotz aller religiöser und kultureller Gegensätze und des sozialen Drucks ihres Umfelds einander annähern. Nicht erst seit der Gürtelattacke eines syrischen Flüchtlings auf
einen Israeli mit Kippa wird in Deutschland der scheinbar „importierte“ Antisemitismus von Migranten*innen aus muslimisch-arabischen Herkunftsländern diskutiert. Antisemitismus aber ist ein quer durch alle Bevölkerungsschichten verbreitetes Phänomen, das sich nicht auf Muslim*innen beschränken lässt. Der Film ist mit seinen
Themen Rassismus, Hass und Vorurteile daher als universelles Plädoyer für Verständigung und vorurteilsloses Erkennen der Menschlichkeit des Anderen zu sehen.

Begleimaterial zum Film:

FilmTipp

Unterrichtsmaterial

Unterrichtsmaterial des Goethe Instituts

KinoWochentagDatumUhrzeitFilmExtrazu Gastzur Anmeldung
Kant Kino - CharlottenburgDi20.11.10:00Kaddisch für einen FreundMit Filmgesprächzur Anmeldung
Cineplex NeuköllnDo29.11.10:00Kaddisch für einen FreundMit Filmgesprächzur Anmeldung
Yorck & New Yorck - KreuzbergDi4.12.10:00Kaddisch für einen FreundMit FilmgesprächMit GastRegisseur Leo Khasin (angefragt)zur Anmeldung
Cineplex Alhambra - WeddingMi5.12.10:00Kaddisch für einen FreundMit Filmgesprächzur Anmeldung
Moviemento - KreuzbergDi11.12.10:00Kaddisch für einen FreundMit FilmgesprächMit Gast Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in
Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus
zur Anmeldung
fsk Kino - KreuzbergDo13.12.10:00Kaddisch für einen FreundMit FilmgesprächRegisseur Leo Khasin (angefragt)zur Anmeldung

OmU Original mit Untertiteln
Mit Filmgespräch Mit Gast Mit Workshop
Mit Kinoseminar der Bundeszentrale für politische Bildung